Hilfe, ich brauche Einen Anwalt!

 

PROBLEM: Du hast Dich geärgert und denkst: „Dem zeige ich es. Ich hole mir jetzt einen Anwalt!“

 

MERKE: Einen Anwalt zu beauftragen kann teuer werden. Überlege deshalb vorher, ob es WIRKLICH sinnvoll ist.

 

TIPP 1: Du brauchst keinen Anwalt, wenn Du möchtest, dass der andere sich entschuldigt und sein Unrecht einsieht. Hier kann ein Mediator, also ein Streitschlichter, eine bessere Lösung sein.

 

TIPP 2: Du brauchst keinen Anwalt, wenn es Dir nicht um das Geld, sondern „um’s Prinzip“ geht. In den meisten Fällen gilt: Spare Dir Zeit und Nerven und lasse lieber los. Beauftragst Du einen Anwalt, wird Dich das Thema noch lange beschäftigen und womöglich am Ende mehr kosten.

 

 

PROBLEM: Ich weiß nicht, wie ich einen guten Anwalt finde.

 

MERKE: Ein guter Anwalt kennt sich im Thema aus. Außerdem hilft es, wenn Du Dich mit dieser Person wohlfühlst.

 

TIPP 1: Frage in einem Freundes- und Bekanntenkreis nach Empfehlungen. Wenn Du eine Empfehlung bekommst, frage die Person: „Was findest Du an diesem Anwalt besonders gut?“

 

TIPP 2: Halte nach Anwälten Ausschau, die Experte für dein Thema sind. Du erkennst den Expertenstatus zum Beispiel hieran:

    • Der Anwalt hat Artikel und Beiträge geschrieben, die zu deinem Problem passen.
    • Der Anwalt ist Fachanwalt für den Bereich. Fachanwalt ist jemand, der eine zusätzliche Qualifikation hat. Der Fachanwaltstitel steht meistens hinter dem Namen, zum Beispiel: Frau Dr. Müller – Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht.
    • Der Anwalt erklärt auf seiner Webseite, dass er auf das Thema spezialisiert ist.
    • Frage den Anwalt im Gespräch nach seinen Erfahrungen mit deinem Problem. Wenn Du beispielsweise über einen Baum auf deiner Grundstücksgrenze mit deinem Nachbar streitest, frage: „Was sind ihre Erfahrungen mit Nachbarschaftsstreitigkeiten?“

 

TIPP 3: Achte im Erstgespräch darauf, dass Du Dich bei dem Anwalt gut fühlst. Der Anwalt sollte für Dich kein Gott in Weiß sein. Es hilft, wenn Du das Gefühl hast, dem Anwalt auf Augenhöhe zu begegnen. Du wirst mit deinem Anwalt wahrscheinlich öfter sprechen, suche Dir daher jemanden, der Dir sympathisch ist und bei dem Du Dich traust, Fragen zu stellen.

 

 

PROBLEM: Ich habe Angst, dass ein Anwalt richtig teuer wird.

 

MERKE: Anwälte können ihre Leistungen nicht beliebig günstig anbieten. Das steht sogar in einem Gesetz. Dieses Gesetz heißt Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Viele Anwälte berechnen auch einen Stundensatz. Die Abrechnung nach Stundensatz ist meistens teurer als nach dem Gesetz abzurechnen.

 

TIPP 1: Frage deinen Anwalt vorher, mit welchen Kosten Du rechnen kannst. Das zu fragen ist völlig ok. Er sollte auch zumindest eine erste Idee von den Kosten haben.

 

TIPP 2: Berechnet dein Anwalt die Kosten nach dem Gesetz, ist der Wert der Sache, über die Du streitest, wichtig. Je höher der Wert, desto teurer ist der Anwalt. Wenn Du jemanden verklagst, übertreibe es also nicht in deiner Geschichte. Um eine hohe Anwaltsrechnung zu vermeiden, schätze realistisch ein, um welche Summe es bei deinem Streit geht.

 

„Frage deinen Anwalt vorher, mit welchen Kosten du rechnen kannst. Das zu fragen ist völlig ok.“

 

 

PROBLEM: Mein Anwalt hört mir nicht zu.

 

MERKE: Dass sich Menschen von ihrem Anwalt nicht verstanden fühlen, kommt recht oft vor. Vielleicht hilft es Dir zu wissen, dass Du nicht alleine bist mit dem Gefühl. Einen Anwalt aufzusuchen ist keine alltägliche Situation, sondern meistens mit einem größeren Problem verbunden, das Du lösen willst. Du bist also meistens emotional involviert, während dein Anwalt auf die Sachlösung konzentriert ist. Kommuniziere kurz und klar, so dass deine Botschaft beim Anwalt ankommt.

 

TIPP 1: Im Idealfall sucht dein Anwalt gezielt nach den Informationen, die er braucht, um deinen Fall zu bearbeiten. Manches worüber Du Dich aufregst oder traurig bist, spielt wahrscheinlich keine Rolle für die Falllösung. Wenn Du glaubst, dass etwas Wichtiges übersehen wurde, hake nach! Erkläre kurz in einem Satz was passiert ist und frage deinen Anwalt: „Könnte das hier wichtig sein?“

 

TIPP 2: Sage deinem Anwalt klar, worum es Dir geht. Manchmal geht es um mehr als nur Geld. Ein guter Anwalt weiß, wie wichtig auch andere Faktoren sein können und berücksichtigt das. Beispiel: Du streitest Dich mit deinem Chef um Geld für Überstunden. Dir geht es um das Geld. Gleichzeitig bist Du sauer auf deinen Chef, weil der deine gute Arbeit nicht anerkennt. In diesem Fall kannst Du deinem Anwalt sagen: „Mir geht es auch darum, dass mein Chef anerkennt, was ich alles für ihn getan habe.“

 

 

PROBLEM: Ich verstehe meinen Anwalt nicht.

 

MERKE: Anwälte sprechen eine eigene Sprache, vielleicht hast Du das schon gemerkt. Im Idealfall kann dein Anwalt Dir gleichzeitig alles so erklären, dass Du es auch gut verstehst. Leider ist das nicht immer der Fall. Lasse Dich davon nicht verunsichern und frage nach, wenn Du etwas nicht verstehst.

 

ERSTE-HILFE-FRAGEN-KOFFER: Hier sind Beispiele für Fragen, die Du stellen kannst, wenn Du deinen Anwalt nicht verstehst:

    • Wenn der Anwalt bestimmte Dokumente braucht, um etwas nachzuweisen, frage: „Wofür werden diese Dokumente gebraucht?“ [Vielleicht fällt Dir dann ein, dass Du zum Beispiel keinen Papiervertrag hast, aber WhatsApp-Nachrichten mit Informationen zu einem Thema.]
    • Wenn dein Anwalt eine Klageerweiterung oder Widerklage vorschlägt, frage ihn: „Welche Auswirkungen hat das auf meine Kosten?“
    • Wenn etwas passiert, dass Du nicht verstehst, frage deinen Anwalt: „Welche Auswirkungen hat das für mich?“
    • Wenn Du nicht verstehst, wo ihr gerade im Prozess seid, frage deinen Anwalt: „Was sind jetzt die nächsten Schritte?“

 

Wenn Du einen Anwalt brauchst, helfen diese Fragen und Tipps Dir, Dich sicher und kompetent zu fühlen. Prüfe sorgfältig, ob es sinnvoll ist, bevor Du einen Anwalt einschaltest. Wenn Du mit deinem Anwalt redest, kommuniziere klar und stelle Fragen. So behältst Du die Kontrolle über den Prozess und weißt, was die nächsten Schritte sind.

 

DR. NADINE LILIENTHAL

ist Juristin und Gründerin von LEGALEAP.

 

LEGALEAP unter-stützt Kanzleien und Rechtsberater durch Training und Coaching in bewusster Mandantenkommunikation.

 

Sie ist Host des Podcasts „Zukunft Rechtsmarkt“. Mehr hierzu unter: www.legaleap.de

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere Beiträge

Cover HEDM Verträge

DIENSTVERTRAG ODER WERKVERTRAG?

DIENSTVERTRAG ODER WERKVERTRAG? WELCHE UNTERSCHIEDE GIBT ES?   WERKVERTRAG Bei einem Werkvertrag (§§ 631 ff. BGB) vereinbaren die Vertragsparteien das zu erreichende Ziel, also den

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an und verpasse keine LL-Ausgabe mehr!

Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.