LEGAL TECH FÜR DIE PERSONALABTEILUNG

LEGAL TECH FÜR DIE PERSONALABTEILUNG –
Zeit, Geld und Nerven sparen, um sich auf die wichtigste Ressource zu konzentrieren: Mitarbeiter.

 

Nicht nur während der Pandemie bereiten die sich stets verändernden rechtlichen Bedingungen einigen Personalern schlimme Kopfschmerzen. Genau deswegen will ein Start-Up die Legal Tech Szene im Bereich Personalarbeit gehörig aufmischen: twinwin. Durch Robo-Advisors und Micro-Coachings zu Themen wie Trennungen, Scheinselbständigkeit oder HR-Prozessen wollen die Gründer Eleni und Max als interdisziplinäres Gespann HR & Legal Expertise auf Knopfdruck zugänglich machen, sodass sich Personaler den eigentlichen Themen widmen können. Nicht nur Arbeitgeber sollen von mehr Sicherheit profitieren, sondern auch das Wohlbefinden der Arbeitnehmer durch eine angenehme Unternehmenskultur und faire Behandlung liegt ihnen am Herzen. So kommt es zu einer win-win Situation für beide Seiten – ein twinwin eben.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere Beiträge

JANA BORODICHIN

JANA BORODICHIN Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familien- und Verkehrsrecht Nachdem ich das große Glück hatte, bereits einen Beitrag zur ersten Ausgabe von Legal Layman zu

Weiterlesen
Laura Groschopf

Wenn Juristen doch nur wüssten,

. . .WIE LUKRATIV EINE EHRLICHE KOMMUNIKATION IHRER LEISTUNG WÄRE     Laura Groschopf hat das Start-Up „Laura´s Slow Cosmetics“ für revolutionäre Naturkosmetik gegründet  

Weiterlesen
Cover HEDM Verträge

DIENSTVERTRAG ODER WERKVERTRAG?

DIENSTVERTRAG ODER WERKVERTRAG? WELCHE UNTERSCHIEDE GIBT ES?   WERKVERTRAG Bei einem Werkvertrag (§§ 631 ff. BGB) vereinbaren die Vertragsparteien das zu erreichende Ziel, also den

Weiterlesen

Nichts mehr verpassen!

Melde Dich für unseren Newsletter an und verpasse keine LL-Ausgabe mehr!

Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.