VERSCHIEDENE FORMEN VON VORSATZ UND FAHRLÄSSIGKEIT

Vorsatz und Fahrlässigkeit werden juristisch folgendermaßen beschrieben: Fahrlässigkeit = Die erforderliche Sorgfalt wird außer Acht gelassen Vorsatz = Das Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung Doch das kann man auch einfacher erklären – am Beispiel einer Diät:   LEICHTE FAHRLÄSSIGKEIT = „Kann mal passieren„ Deine Freundin und du sitzen in einem Café direkt nebeneinander. Sie trinkt […]

ICH BEKOMME POST VOM ANWALT, GERICHT ODER GLÄUBIGER

Cover HEDM Post

ICH BEKOMME POST VOM ANWALT, GERICHT ODER GLÄUBIGER – WIE WICHTIG SIND DIE SCHREIBEN UND WAS SOLL ICH WANN TUN?   ANWALTSSCHREIBEN Der klassische Brief vom Anwalt, in dem dir mitgeteilt wird, dass dieser die rechtlichen Interessen einer anderen Person oder eines Unternehmens vertritt. Der Anwalt fordert dich in diesem Schreiben z.B. dazu auf, innerhalb […]

DIENSTVERTRAG ODER WERKVERTRAG?

Cover HEDM Verträge

DIENSTVERTRAG ODER WERKVERTRAG? WELCHE UNTERSCHIEDE GIBT ES?   WERKVERTRAG Bei einem Werkvertrag (§§ 631 ff. BGB) vereinbaren die Vertragsparteien das zu erreichende Ziel, also den sog. Erfolg. Dieser Erfolg kann z.B. darin bestehen, dass man eine Sache herstellt oder verändert.   Geschuldet wird der Erfolg. Die Bezahlung richtet sich danach, ob das vereinbarte Ergebnis erreicht […]

WER ERBT, WENN NICHTS GEREGELT IST?

Wenn der letzte Wille nicht schriftlich festgehalten ist, z.B. in Form eines Testaments oder Erbvertrages, wird das Vermögen (wozu übrigens auch Schulden zählen!) des Verstorbenen („Erblasser“) nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge verteilt.   ORDNUNGSPRINZIP Grds. werden VERWANDTE IN FOLGENDER REIHENFOLGE als Erben eingeordnet: 1. Ordnung: Kinder und Enkelkinder 2. Ordnung: Eltern, Geschwister, Nichten und […]

WIE SIND DIE GERICHTE IN DEUTSCHLAND AUFGETEILT – UND WARUM ÜBERHAUPT?

Aus Gründen der Spezialisierung ist die sogenannte „Gerichtsbarkeit“ in verschiedene Zweige aufgeteilt:   Ordentliche Arbeits- Finanz- Sozial- Verwaltungs- Verfassungs- GERICHTSBARKEIT   Bis auf die Verfassungsgerichtsbarkeit haben alle die Gemeinsamkeit, dass sie aus verschiedenen und voneinander unabhängigen Instanzenzügen bestehen.   Eine Instanz ist ein Verfahrensabschnitt und übergeordnete Instanzen können die Entscheidungen vorheriger Instanzen begutachten bzw. korrigieren. […]

FALSE FRIENDS – WAS IMMER GERNE VERWECHSELT WIRD 2.0

DIEBSTAHL, RAUB UND UNTERSCHLAGUNG Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: In allen drei Fällen eignet sich der Täter eine Sache zu, obwohl er es nicht dürfte. Aber wo liegen hier nun die Unterschiede?   DIEBSTAHL Beim Diebstahl (§ 242 Strafgesetzbuch) wird eine fremde, bewegliche Sache weggenommen. Im Fokus steht also das WEGNEHMEN. Unter Wegnehmen versteht man, […]

BEZEICHNUNGEN VON JURISTEN

Anwalt, Volljurist, Diplom-Jurist, Wirtschaftsjurist… was bedeutet das eigentlich? Wir wollen kurz die häufigsten Bezeichnungen erklären und voneinander abgrenzen:   Studiert man „ganz normal“ Rechtswissenschaften, so gibt es zwei Staatsexamina zu absolvieren. Hat man beide, so ist man VOLLJURIST und kann fast alles damit machen. Man kann z.B. in Unternehmen arbeiten, als Rechtsanwalt in einer Kanzlei […]

FALSE FRIENDS – WAS IMMER GERNE VERWECHSELT WIRD

BESITZ – EIGENTUM Stell dir vor, du kaufst dir ein Buch. Damit bist du Eigentümer geworden. Wenn du das Buch nun selbst liest, bist du gleichzeitig auch Besitzer. Wenn du das Buch allerdings einer Freundin ausleihst, bist du zwar immer noch der Eigentümer, aber sie ist nun die Besitzerin. Du als Eigentümer darfst ihr aber […]

EU-RECHT – RICHTLINIEN, VERORDNUNGEN?! WAS IST DAS?

Die meisten Personen denken, dass das EU-Recht etwas ganz Abstraktes sei, womit sie ohnehin niemals zu tun hätten. Doch tatsächlich ist das EU-Recht nahezu überall und wir alle haben tagtäglich damit zu tun: Jedes Mal, wenn wir mit DATENSCHUTZ in Berührung kommen, Dinge für den Privatgebrauch KAUFEN oder verkaufen, diese Dinge vielleicht sogar ONLINE bestellen, […]